• Anni Keller

5 wertvolle Tipps, um gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen

Krankheitserregern keine Chance geben - so stärken Sie ihr Immunsystem




Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür, mit ihr im Gepäck: Die Erkältung. Insbesondere während wir uns noch mit der Corona-Pandemie herumschlagen, ist eine Erkältung oder gar die Grippe ein noch unliebsamerer Begleiter als ohnehin schon.


Durch die feuchte Kälte wird unser Immunsystem geschwächt, besonders wenn wir uns nicht ausreichend schützen. Das Abwehrsystem hat es sonst schwer, den Kampf gegen Viren und Bakterien siegreich auszutragen. Die Folge: Kopfschmerzen, eine gerötete Rotznase, Halsschmerzen und generelle Abgeschlagenheit. Der Alltag ist so alles andere als leicht zu bewältigen. Mit diesen 5 Tipps müssen Sie sich nicht im Bett verkriechen, sondern lassen die Erkältung gar nicht erst an sich ran!





1. Nicht nur bei Corona gilt: Keime auf Abstand halten



Bakterien und Viren lauern überall. Besonders auf Türgriffen, Kugelschreibern oder Tastaturen, in Bussen und Bahnen... sie warten nur darauf, sich an das nächste Opfer zu hängen. Gerade, wer sich viel in öffentlichen Räumen aufhält und primär mit dem ÖPNV unterwegs ist, sollte sich regelmäßig die Hände waschen (mindestens 30 Sekunden!) und desinfizieren. So kann das Übertragen von Krankheitserregern verringert werden.

Immer hilfreich: Halten Sie Abstand zu anderen Personen, so gut es geht. Kein Händeschütteln und vor allem nicht aus Versehen die Kaffeetasse teilen.





2. Schlaf als Alleskönner



Wie sagt man so schön: Schlaf ist die beste Medizin. Und das gilt nicht nur während einer Erkältung / Grippe, sondern auch schon vorbeugend. Denn wer nicht genügend schläft, schwächt sein Immunsystem und macht sich so anfälliger für Krankheitserreger. Die Ruhephase hilft dem Körper bei der Zellbildung, um sich so vor Bakterien und anderen Keime zu schützen, das Immunsystem läuft im Schlaf auf Hochtouren. Optimal sind mindestens 7 bis 8 Stunden Schlaf.





3. Bewegung, und zwar draußen!



Regelmäßige Bewegung und sportliche Aktivitäten können helfen, den Körper zu stärken. Aktivitäten an der frischen Luft wie Spaziergänge, Wandern oder Radfahren sind besonders effektiv. Der frische Sauerstoff sorgt dafür, dass das Immunsystem optimal arbeiten kann, gleichzeitig wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt und die Durchblutung angeregt.


Viele leiden in den dunklen Wintermonaten zudem unter einem Vitamin D Mangel. Die im Sommer aufgefüllten Speicher leeren sich nach und nach und können in den Wintermonaten mangels Sonnenlicht bzw. UV-Strahlung nicht vollständig aufgefüllt werden. Doch das Hormon ist sehr wichtig, denn es stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern fördert auch gute Stimmung. In manchen Fällen ist es sinnvoll, den Vitamin D-Gehalt im Blut von einem Arzt überprüfen zu lassen und gegebenenfalls mit Vitamin D-Präparaten nachzuhelfen.


Gerade, wer sich viel drinnen aufhält, sollte außerdem regelmäßig Stoßlüften, um die trockene Heizungsluft zu verringern und Krankheitserreger zu vertreiben. Gleichzeitig kann so wieder mehr Sauerstoff aufgenommen werden.





4. Eine gesunde, vitaminreiche Ernährung



In erster Linie sollten Sie auf eine ausgewogene Ernährung achten, um die körpereigenen Abwehrkräfte langfristig zu stärken. Gerade Obst und Gemüse liefern wichtige Vitalstoffe, die immunstimulierend wirken und zugleich freie Radikale hemmen. Von größter Wichtigkeit ist hier Vitamin C - zu finden nicht nur in Zitronen, sondern auch im heimischem Wintergemüse wie Kohl. Auch Lebensmittel wie Nüsse, Fisch und Hülsenfrüchte stärken den Körper optimal.





5. Wahre Wundermittel: Ingwer, Kurkuma, Honig



Gerade Ingwer ist in der Erkältungszeit sehr beliebt und für seine entzündungshemmende Wirkung bekannt. Außerdem sorgen die vorhandenen Scharfstoffe in der Knolle dafür, dass der Stoffwechsel und die Durchblutung angeregt werden. Damit wird verhindert, dass sich mögliche Keime und Erreger an den Schleimhäuten festsetzen.


Doch nicht nur der Ingwer, sondern auch Kurkuma hat wahre Wunderkräfte, die in der tibetischen Kultur seit Jahrhunderten eingesetzt werden. Die Wurzel ist ebenso entzündungshemmend und wirkt zugleich antibakteriell. Insbesondere in Kombination mit Bio-Honig hat sich Kurkuma als “Golden Honey” einen Namen bei Erkältungen gemacht - ein ganz natürliches Antibiotikum.


Rezept-Vorschlag: Ein Ingwer-Kurkuma-Tee ist ganz schnell gezaubert. Einfach frische Kurkuma, frischen Ingwer, etwas Zitronensaft, eine Prise Pfeffer (dadurch kann die Kurkuma vom Körper besser aufgenommen werden) und etwas Honig mit kochendem Wasser übergießen und etwa 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Gegebenenfalls kann die Mischung anschließend auch durch ein Sieb gegeben werden.

Vorbeugend und auch während einer Erkältung absolut wohltuend und wirksam!





Mit diesen 5 Tipps können Sie ihr Immunsystem optimal fördern und so fit und gesund durch die kalte Jahreszeit kommen.

Und wen die Erkältung doch mal erwischt hat, der kann vor allem auf die Wirkung von zwei wichtigen Mitteln setzen: Ruhe und Omas Hühnersuppe :)


Besuchen Sie uns auf Facebook.

Disclaimer / Haftungsausschluss Advertorial: Obwohl wir strenge Richtlinien für "Preisgenauigkeit" mit allen Partnern durchsetzen, die uns Daten zur Verfügung stellen und sicherstellen, dass die auf unserer Plattform angezeigten Inhalte aktuell und korrekt sind, können wir die Zuverlässigkeit oder Genauigkeit solcher Inhalte nicht garantieren. Um diesen Service anbieten zu können, verdienen wir Provisionen durch clevere versteckte Links. Dies wird niemals den Inhalt selbst beeinflussen, kann aber die Reihenfolge der gezeigten Produkte beeinflussen. Wir stellen diese Dienstleistungen und Plattformen ebenfalls "wie besehen" zur Verfügung und lehnen ausdrücklich alle Garantien, Bedingungen und Garantien jeglicher Art ab, ob ausdrücklich oder impliziert, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die impliziten Garantien des Rechts, der Nichtverletzung, der Marktgängigkeit und Genauigkeit, sowie jegliche Garantien, die durch die Verwendung von Handel, Kurs des Handels oder Kurs der Leistung impliziert werden. Dies ist eine Werbung und nicht ein aktueller Nachrichtenartikel, Blog oder Verbraucherschutz update die Geschichte auf dieser Website dargestellt und die Person in der Geschichte dargestellt sind keine tatsächlichen Nachrichten. Vielmehr basiert diese Geschichte auf den Ergebnissen, die einige Leute, die diese Produkte verwendet haben, erreicht haben. Die Ergebnisse, die in der Geschichte und in den Kommentaren dargestellt werden, sind illustrativ und möglicherweise nicht die Ergebnisse, die Sie mit diesen Produkten erzielen. Diese Seite könnte eine Vergütung für Klicks auf oder den Kauf von Produkten auf dieser Website erhalten.

Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.

©2020 Apotheken Gesundheit