top of page
  • 20. Dez. 2022 - Anzeigensonderveröffentlichung

Das ist die beste Creme gegen Besenreiser!

Diese Creme gegen Besenreiser ist unser Testsieger



Beste Creme gegen Besenreiser
Die richtige Hautpflege kann Besenreiser reduzieren

Besenreiser sind kleine, sichtbare Venen, die meist an den Beinen auftreten und für viele Menschen einen Schönheitsmakel darstellen. Vor einem Eingriff scheuen sich viele Menschen, da er mit hohen Kosten und Schmerzen verbunden ist. Da man aber trotzdem etwas gegen die sichtbaren Adern tun möchte, versuchen es die meisten Betroffenen erst einmal mit einer Creme gegen Besenreiser. Da es auf dem Markt jedoch mittlerweile eine Vielzahl von Produkten gegen Besenreiser gibt, fällt die Suche nach der effektivsten Creme schwer. Daher stellen wir Ihnen in diesem Artikel fünf der beliebtesten Cremes gegen Besenreiser vor und untersuchen deren Wirksamkeit, Inhaltsstoffe und Hautverträglichkeit, um herauszufinden, welche dieser Cremes die beste Wahl für ebenmäßige Beine sein könnte.




Inhaltsverzeichnis




Was sind Besenreiser?


Besenreiser sind farbige, erweiterte Venen, die vorwiegend an den Beinen erscheinen. Sie gelten oft als Vorstufe von Krampfadern und entstehen durch geschwächte Venenklappen in den Blutgefäßen. Eine erhöhte Durchlässigkeit der Venenwände kann ebenfalls dazu führen, dass Blutbestandteile nach außen dringen und die feinen Äderchen sichtbar werden.


Typischerweise sind Besenreiser rosa, rot oder bläulich und ähneln in ihrer Form feinen Verästelungen, die manchmal wie ein „Besen“ aussehen und sich netzförmig ausbreiten. Daher kommt auch ihr Name.


Besenreiser haben in der Regel kein gesundheitliches Risiko. Sie verursachen im Normalfall keine Schmerzen oder Beschwerden und bergen nur selten ein Risiko für ernsthafte Venenprobleme. Allerdings sind sie für die meisten Menschen optisch störend und können in wenigen Fällen auf den Beginn einer Venenerkrankung hindeuten. Ein Arztbesuch ist ratsam, wenn Besenreiser mit Schmerzen, schweren Beinen, Schwellungen, Juckreiz oder anderen Symptomen einhergehen.




Was sind die häufigsten Ursachen für Besenreiser?


Die Entstehung von Besenreisern kann auf verschiedene Ursachen zurückgeführt werden, wobei die genetische Veranlagung oft die größte Rolle spielt. Ein dauerhaft erhöhter Druck in den Gefäßen, wie er beispielsweise bei Bluthochdruck auftritt, ist ebenfalls häufig verantwortlich für Besenreiser. Weitere begünstigende Faktoren sind:



Blutstau in den Venen

Wenn sich das Blut in den Venen staut, dehnen sich die Gefäßwände aus, was die Entstehung von Besenreisern fördert. Menschen mit Bluthochdruck (Hypertonie) haben daher ein höheres Risiko für Venenerkrankungen und Besenreiser. Übergewicht und mangelnde Bewegung verlangsamen dabei den Blutfluss in den Venen zusätzlich. Langes Sitzen oder Liegen erschwert den Blutfluss ebenfalls und begünstigt Besenreiser. Betroffene klagen oft abends über schwere Beine und ein Spannungsgefühl.



Alkohol und Nikotin

Alkohol und Nikotin können die Blutgefäße dauerhaft schädigen. Nikotin setzt den Botenstoff Vasopressin frei, der die Gefäße verengt, während übermäßiger Alkoholkonsum zu Gefäßerweiterungen führt. Dies kann Besenreiser im Gesicht, an den Fingern oder Zehen hervorrufen und auf einen zu hohen Alkoholkonsum hinweisen.



Schwangerschaft und hormonelle Verhütung

Während der Schwangerschaft verändert sich der Hormonhaushalt der Frau, und Hormone wie Östrogene lockern das Bindegewebe und weiten die Gefäße. Dadurch werden die Gefäßwände weicher und poröser, was zu Besenreisern und Wassereinlagerungen im Gewebe (Ödemen) führen kann. Ein erheblicher Gewichtsverlust nach der Geburt kann ebenfalls die Bindegewebsstruktur beeinflussen und die Venen erweitern. Hormonelle Verhütungsmittel wie die Pille können ebenfalls zur Bindegewebsschwäche beitragen und Besenreiser begünstigen.




Anzeige

Biovolen Algensalbe



Das sind die besten Wirkstoffe gegen Besenreiser


Viele Hersteller versprechen, dass die Wirkstoffe in ihren Salben gegen Besenreiser helfen sollen. Da man bei den vielen verschiedenen Wirkstoffen allerdings leicht den Überblick verliert und oft nicht genau weiß, wofür welcher Wirkstoff gut ist, haben wir eine kleine Übersicht für Sie zusammengestellt. Folgende Wirkstoffe sind unserer Ansicht nach die besten Wirkstoffe in Salben gegen Besenreiser:



Algen-Extrakt

Algen finden zunehmend Verwendung in Kosmetikprodukten, besonders in Anti-Aging-Cremes. Algen verfügen über viele positive Effekte, darunter entwässernde und entgiftende Eigenschaften sowie einen hohen Gehalt an Antioxidantien, die freie Radikale im Körper neutralisieren können. Diese Eigenschaften machen Algen besonders wertvoll für Anti-Aging-Produkte und andere Anwendungen am Körper, wie beispielsweise an den Beinen.


Das spezielle Algen-Extrakt stammt von der Grünalge Chlorella vulgaris. Das Extrakt kann das Erscheinungsbild von Besenreisern verbessern und die Sichtbarkeit roter Äderchen reduzieren. Der Wirkstoff unterstützt zudem die Festigung des Bindegewebes durch seine reichhaltige Versorgung mit Nährstoffen, Antioxidantien und kollagenähnlichen Bestandteilen. Ein stabiles Bindegewebe und ein hoher Kollagenanteil stärken die Gefäßwände in den Beinen, wodurch der Entstehung neuer Besenreiser vorgebeugt und bestehende Äderchen verblassen können.



Latschenkiefer

Latschenkiefer ist vor allem für seine Anwendung bei Erkältungen bekannt, da es über eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung verfügt. Aber auch zur Behandlung von Besenreisern konnte sich die Heilpflanze einen Namen machen. Latschenkieferöl wird warm, wenn man es auf der Haut aufträgt und soll somit Durchblutung in den Beinen anregen und dadurch das Erscheinungsbild von Besenreiser reduzieren können.



Weinlaub-Extrakt

Der Extrakt aus rotem Weinlaub ist ein natürlicher Wirkstoff, der aus den Blättern der roten Weinrebe (Vitis vinifera) gewonnen wird. Er wird bei Venenschwäche und chronischer venöser Insuffizienz eingesetzt. Der Extrakt hilft gegen Beinödeme, die durch Venenschwäche verursacht werden, sowie gegen Schmerzen, Juckreiz und Müdigkeit in den Beinen. Diese positiven Effekte sind vor allem den enthaltenen sekundären Pflanzenstoffen, den Flavonoiden, zu verdanken. Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass diese Flavonoide reparierend, stärkend und schützend auf die Venen wirken.



Rosskastanie

Für die kosmetische Anwendung werden die getrockneten Samen der Rosskastanie und daraus gewonnene Extrakte verwendet. Der Hauptwirkstoff ist β-Aescin, zusätzlich sind Flavonoide, fettes Öl und Stärke enthalten. Die Rosskastanie hat vielfältige positive Effekte auf die Blutgefäße: Sie verhindert den Austritt von Flüssigkeit aus den Gefäßen, stärkt die Gefäßwände und erhöht die Spannkraft der Venen, was für den Rückfluss des Blutes aus den Beinen zum Herzen wichtig ist. Zudem wird ihr eine entzündungshemmende Wirkung zugeschrieben.




Cremes gegen Besenreiser im Test: Das sind die Top 5


Es gibt auf dem Markt mittlerweile eine große Auswahl an Hautcremes gegen Besenreiser. Jeder Hersteller wirbt damit, die beste Creme zu verkaufen. Doch wie kann man die beste Creme gegen Besenreiser finden? Wir haben uns ausführlich informiert und unsere Top 5 der besten Cremes gegen Besenreiser zusammengestellt:



1. Biovolen Algensalbe

Unsere Nummer 1 im Test ist die Biovolen Aktiv Algensalbe. Das Apothekenprodukt stammt vom deutschen Hersteller Evertz Pharma GmbH und soll sichtbare Adern und Besenreiser vorbeugen und verringern - auf Basis eines pflanzlichen Wirkstoffs. Die Algensalbe basiert auf einem biotechnologisch hergestellten Algen-Extrakt, das reich an essentiellen Nährstoffen und Vitaminen ist. Der Wirkstoff unterstützt die Festigung des Bindegewebes, indem er über wichtige Nährstoffe, Antioxidantien und kollagenähnliche Bestandteile verfügt. Ein stabiles Bindegewebe und ein hoher Kollagenanteil stärken die Gefäßwände in den Beinen, wodurch die Entstehung neuer Besenreiser verhindert und bestehende Äderchen verblassen können.


Die Biovolen Algensalbe besteht überwiegend aus pflanzlichen Inhaltsstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau. Sie wurde dermatologisch getestet und enthält keine Silikone, Duftstoffe oder Farbstoffe. In verschiedenen Online-Vergleichen hat die Algensalbe als Testsieger abgeschnitten. Zudem gibt es zahlreiche Erfahrungsberichte und Bewertungen von Anwendern sowie Vorher-Nachher-Vergleiche im Internet.


Ein Tiegel der Algensalbe mit einem Inhalt von 200ml Inhalt ist schon zum Preis von 69,90 Euro im herstellereigenen Online-Shop erhältlich. Nur dort bekommt man auch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie auf die Salbe. Ansonsten gibt es die Salbe auch in der Apotheke zu kaufen.



Biovolen Algensalbe



2. BIOCEA Couperose Besenreiser Rosacea Creme

Die BIOCEA medical Besenreiser Creme ist eine Pflegecreme, die speziell für die Behandlung von Besenreisern, Couperose und Rosacea entwickelt wurde. Sie soll unterstützend, pflegend und beruhigend auf gereizte Haut wirken. Die Creme lässt sich leicht auf Problemstellen am Körper und gezielt im Gesicht anwenden und zieht angenehm schnell ein. Das Rosskastanienextrakt soll als Wirkstoff die Spannkraft der Venenwände stärken, gefäßabdichtend und entzündungshemmend wirken.


Die Hautpflege ist frei von Mineralöl, Konservierungsstoffen, Duftstoffen und Tierversuchen. Sie ist außerdem ph-neutral und die Hautverträglichkeit wurde von einem dermatologischen Institut getestet.


Die Salbe ist in einer Packungsgröße von 30ml für einen Preis von 28,90€ erhältlich.



3. Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam

Der Allgäuer Latschenkiefer Besenreiser Pflegebalsam enthält sorgfältig abgestimmte Inhaltsstoffe wie Rosskastanie und Weinlaub, die dazu beitragen sollen, die Sichtbarkeit von Besenreisern optisch zu reduzieren. Auch eine Form von Algen-Extrakt ist enthalten. Beim Einreiben sorgt der Pflegebalsam dank Inhaltsstoffen wie Menthol, Panthenol und Latschenkieferöl für eine wohltuende Pflege der Haut und ein angenehmes Frischegefühl.


Das Allgäuer Latschenkiefer Pflegebalsam ist dermatologisch getestet und frei von Tierversuchen und Mineralölen.


Die Salbe ist in einer Packungsgröße von 75ml für einen Preis von 9,59€ erhältlich.



4. Antistax Venencreme

Die Antistax Venencreme stammt von einem deutschen Unternehmen und soll das Schweregefühl, Durchblutungsstörungen und andere Beschwerden in den Beinen lindern können. Der Wirkstoff der Salbe basiert auf einem Weinrebenblätter-Dickextrakt und beschreibt sich als pflanzliches Arzneimittel.


Die Venencreme wurde dermatologisch getestet. Sie ist außerdem frei von Mikroplastik, Tierversuchen und Mineralölen.


In einer Packungsgröße von 50g ist die Salbe für einen Preis von 13,36€ und in einer Größe von 100g für einen Preis von 20,13€ erhältlich.



5. BIOMED Besenreiser ade Creme

Die BIOMED Besenreiser ade Creme soll Besenreiser sichtbar reduzieren können, die Durchblutung fördern und die Haut straffen. Dabei setzt der Hersteller auf schonende und natürliche Inhaltsstoffe. Die Salbe soll die Blutgefäße stärken, die Durchblutung anregen und entzündungshemmend auf die Haut wirken.


Die Besenreiser ade Creme wurde dermatologisch geprüft und bestätigt. Die Salbe ist frei von Mineralölen, Silikonen, Parabenen und Tierversuchen.


Für einen Preis von 19,95€ kann man 90ml der Creme erwerben.




Gibt es ein Urteil der Stiftung Warentest zu Cremes gegen Besenreiser?


Die Stiftung Warentest ist eine der bekanntesten deutschen Verbraucherorganisationen, die sich auf unabhängige und objektive Produkttests spezialisiert hat. Besonders bei Pflege- und Kosmetikprodukten vertrauen viele Verbraucher vor dem Kauf auf eine Bewertung der Stiftung.


Die Stiftung Warentest hat schon unzählige Tests von Cremes gegen Falten, Pickel oder Cellulite durchgeführt. Ein Test von Cremes gegen Besenreiser war bisher allerdings noch nicht Teil einer Beurteilung. Daher gibt es kein offizielles Testurteil für Cremes gegen Besenreiser. Es bleibt abzuwarten, ob die Stiftung in Zukunft noch einen Test für diese Produkte durchführt.




Gibt es ein Testurteil von Öko-Test?


Auch das Verbrauchermagazin Öko-Test ist für viele Verbraucher eine wichtige Quelle, um das beste Produkt auszuwählen. Öko-Test prüft Produkte insbesondere auf Schadstoffe und Inhaltsstoffe sowie deren Verträglichkeit.


Die Verbraucherzentrale testete vor einiger Zeit insgesamt 31 Venenmittel – 18 davon waren zum Einnehmen, 13 zum Eincremen. Die untersuchten Präparate umfassten neben Produkten aus dem Reformhaus und Drogeriemarkt auch apothekenpflichtige Arzneimittel. Bei den Cremes gegen Besenreisern fiel das Ergebnis ernüchternd aus, da keine der Cremes überzeugen konnte. Von unserer Top 5 war keine Creme Bestandteil der Untersuchung. Überzeugen konnten hingegen einige der Venenmittel zum Einnehmen.




Worauf sollte man beim Kauf einer Augencreme gegen Besenreiser achten?


Die Auswahl der richtigen Creme gegen Besenreiser kann schwierig sein, da jeder Hauttyp anders ist und oft helfen auch Testurteile oder Erfahrungsbericht nicht weiter. Um trotzdem die richtige Entscheidung zu treffen, sollten Sie auf bestimmte Kriterien vor dem Kauf einer Creme achten:



Seriöser Hersteller

Unter den zahlreichen Cremes gegen Besenreiser gibt es viele unseriöse Angebote, besonders im Netz. Hochwertige Produkte stammen von renommierten deutschen Herstellern oder Unternehmen aus der EU, die transparent über Inhaltsstoffe und Produktionsbedingungen informieren. Bei unbekannten Marken aus Nicht-EU-Ländern ist Vorsicht geboten, da dort teilweise weniger strenge Richtlinien gelten und man vieles nicht nachvollziehen kann. Auch Tierversuche sind in manchen Nicht-EU-Ländern noch erlaubt.



Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe sollten wirksam, hochdosiert und gut verträglich sein. Produkte mit Duftstoffen oder Silikonen sind auf der Haut eher zu vermeiden, ebenso wie andere reizende oder austrocknende Inhaltsstoffe. Zudem gewinnen tierversuchsfreie und vegane Kosmetik zunehmend an Bedeutung.



Bewertungen

Viele Menschen verlassen sich vor dem Kauf eines Produkts auf die Bewertungen und Erfahrungsberichte vorheriger Anwender. So kann man sich durch Vorher-Nachher-Vergleiche ein umfassendes Bild von der Creme machen und die richtige Entscheidung treffen.



Wirksamkeitsnachweis

Die Wirksamkeit der Creme gegen Besenreise oder des enthaltenen Wirkstoffes sollte im besten Fall wissenschaftlich belegt sein. Oftmals gibt es auch Studien zu den Wirkstoffen, was für eine höhere Wirksamkeit spricht.



Preis-Leistungs-Verhältnis

Teure Produkte sind nicht immer automatisch besser. Vergleichen Sie Inhaltsstoffe und Verpackungsgrößen, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden. Oftmals trügt der erste Blick auf den Preis, denn oftmals werden Cremes in kleinen Verpackungsgrößen angeboten. Besonders bei einer Creme, die für die Beine genutzt werden soll, empfiehlt sich eine Packungsgröße von 100-200ml.



Hautverträglichkeit

Besonders bei Cremes für die Haut ist der offizielle Nachweis der Hautverträglichkeit wichtig. Das Produkt sollte dermatologisch getestet sein und diesen Hinweis sollte man direkt auf der Seite des Produkts finden können.




Fazit


Die Suche nach der besten Creme gegen Besenreiser kann sich als sehr schwierig gestalten, doch durch die Berücksichtigung unserer Top 5 und verschiedener Kaufkriterien findet man bestimmt die passende Pflege. Qualitativ hochwertige Produkte stammen von renommierten deutschen Herstellern, enthalten wirksame und gut verträgliche Inhaltsstoffe und sind frei von reizenden Substanzen. Zusätzlich spielen tierversuchsfreie und vegane Optionen für viele Menschen eine große Rolle. Auch die Bewertung durch unabhängige Testinstitute wie Stiftung Warentest und Öko-Test kann bei der Entscheidung hilfreich sein. Letztlich kann man sich jedoch noch so viele Meinungen und Urteile durchlesen: Um die Creme zu finden, die einem persönlich am besten gegen Besenreiser hilft, muss man sich selbst etwas durchprobieren. Unseren Testsieger - die Biovolen Algensalbe - kann man risikofrei im Online-Shop des Herstellers bestellen und 30 Tage lang testen.

0 Kommentare

Comments


bottom of page