• Sandra Ruben

Eucerin Ultra Sensitive Reinigungslotion bei Mundrose im Selbsttest (2021)

Wie gut hilft Eucerin Ultra Sensitive Reinigungslotion bei Perioraler Dermatitis? Stewardess Nina hat sie für uns getestet!



eucerin ultra sensitive reinigungslotion test

Trockene, spannende Haut und meist rote, juckende Bläschen im Mund- und Kinnbereich - die typischen Anzeichen der Perioralen Dermatitis. Oft ist der Hautausschlag auch als Stewardessen-Krankheit bekannt, da diese besonders häufig darunter leiden und den Prototypen abbilden. So auch unsere Testerin Nina, die immer wieder mit der sogenannten Mundrose zu kämpfen hat. Wir haben mit ihr gesprochen, welche Erfahrungen sie mit der Eucerin Ultra Sensitive Reinigungslotion gemacht hat und wie es ihr während des Tests ergangen ist.





Erfahrungen mit Eucerin Ultra Sensitive Reinigungslotion von Stewardess Nina (36)



Hallo Nina! Periorale Dermatitis, Mundrose, Stewardessen-Krankheit… der Hautausschlag ist unter mehreren Namen bekannt. Du bist Stewardess, kannst du uns mehr darüber sagen, warum er oft als die Stewardessen-Krankheit betitelt wird?



Flugbegleiterinnen neigen besonders zur perioralen Dermatitis. Das hat vor allem damit zu tun, dass unsere Haut durch die Klimabedingungen im Flugzeug stark strapaziert wird. Die Luftfeuchtigkeit an Bord ist extrem gering, weshalb die Haut austrocknet und empfindlicher wird. Außerdem wird sie durch das viele Make-Up und die Pflegeprodukte zusätzlich gereizt und trocknet immer weiter aus. Vor allem durch häufiges Nachcremen und Auffrischen von Make-Up wird es dann noch schlimmer und die Haut wird immer empfindlicher. Es ist wie ein Teufelskreis.



Welche Symptome der perioralen Dermatitis sind bei dir aufgetreten?



Meine Haut im Mundbereich ist dann besonders trocken und gerötet. Dadurch spannt sie sehr und brennt auch etwas. Mit der Zeit entstehen dann meist kleine Pickelchen, die besonders unschön sind. Vor allem kann ich meine normalen Hautpflegeprodukte gar nicht mehr benutzen, da die Haut auf Duft- und Konservierungsstoffe erfahrungsgemäß noch stärker gereizt reagiert. Auch beim Abschminken merke ich, dass meine Haut empfindlich auf die Reibung und manchmal auch meine Produkte reagiert. Also musste dringend eine Alternative her, die meine Haut beruhigt und nicht zusätzlich reizt.



Wieso hast du dich dafür entschieden, die Eucerin Ultra Sensitive Reinigungslotion zu testen?



Wie schon gesagt hat meine Haut auf meine herkömmlichen Produkte immer schlechter reagiert. Durch das Nachpflegen wurde die periorale Dermatitis immer schlimmer. Auf Make-Up verzichten kann ich an Bord aber auch nicht. Eine Reinigungslotion war für mich die optimale Lösung, da ich mir abends oder auch direkt nach dem Flug etwas Zeit für mich und meine Haut nehmen kann und Make-Up gründlicher entfernt wird als mit anderen Produkten. Die Eucerin Ultra Sensitive Reinigungslotion wurde mir in der Apotheke empfohlen. Die Reinigungslotion verspricht, Make-Up gründlich zu entfernen und dabei sehr schonend zur Haut zu sein. Die Formulierung enthält nur eine geringe Anzahl an Inhaltsstoffen, um das Auftreten von Unverträglichkeiten und Allergien zu verringern. Sie enthält keinen Alkohol, Paraffine oder Duftstoffe. Das hat mich überzeugt, die Reinigungslotion zu testen.



Welche Erfahrungen hast du mit der Eucerin Ultra Sensitive Reinigungslotion gemacht? Wie hat deine Haut reagiert?



Bei der Perioralen Dermatitis Behandlung ist es wichtig, einen längeren Zeitraum auf alle Pflegeprodukte und Make-Up zu verzichten, da die übermäßige Pflege ja die Hauptursache der Mundrose ist. Zumindest da hat Corona etwas Gutes gehabt - ich bin eine Zeit lang nicht geflogen und konnte so mein Make-Up weglassen. Die Apothekerin hat mir empfohlen, die Eucerin Ultra Sensitive Reinigungslotion während dieser sogenannten Nulltherapie nur ab und an zu verwenden und ansonsten mein Gesicht nur mit Wasser und einem sanften Tuch zu reinigen. Daran habe ich mich während meines Tests auch gehalten und die Reinigungslotion erst nach Abklingen der Symptome in meine tägliche Routine integriert.


In den ersten beiden Wochen habe ich leider die Erfahrung machen müssen, dass die periorale Dermatitis sich nach dem Absetzen aller Produkte extrem verschlechtert hat. Das ist aber erstmal nichts Ungewöhnliches, wie ich erfahren habe. In Kombination mit der Reinigungslotion habe ich festgestellt, dass meine Haut schon nach der ersten Anwendung nicht mehr so spannte und sich etwas beruhigte. Das Hautgefühl direkt danach war unglaublich angenehm und zart, auch wenn ein leichter Film zurückbleibt. Das stört mich aber vor allem abends nicht weiter, ich denke dass er die Haut vielleicht zusätzlich schützt.



Wie sieht deine Haut jetzt aus? Haben sich deine Erfahrungen mit der Eucerin Ultra Sensitive Reinigungslotion verändert?



Ich benutze die Reinigungslotion mittlerweile jeden Abend. Durch die Nulltherapie ist die Mundrose abgeklungen. Wichtig ist es jetzt natürlich, die Pflege zu ändern, damit der Ausschlag nicht erneut auftritt. Meine Haut hat sich mittlerweile sichtlich beruhigt und auch die Rötungen sind zurückgegangen. Insgesamt ist die Haut auch einfach nicht mehr so gereizt und empfindlich. Es freut mich natürlich sehr, dass mein Test so positiv verlaufen ist. Vor allem, da ich bald wieder fliege. Meine Haut hat die Reinigungslotion super vertragen. Ich denke, dass ich dann ergänzend noch die Ultra Sensitive Beruhigende Pflege für trockene Haut benutzen werde, meine ursprünglichen Produkte werde ich wohl nicht mehr nutzen. Meine Erfahrungen waren durchweg positiv.



Gibt es etwas, dass dir an der Eucerin Reinigungslotion nicht gefallen hat?



Da es sich um eine Lotion handelt, schäumt das Ganze natürlich nicht so sehr. Insgesamt ist die Konsistenz etwas milchig, was mir persönlich nicht so gut gefällt. An der Wirkung ändert das natürlich nichts. Außerdem würde ich mir ein “Fenster” wünschen, an dem man den Füllstand der Lotion erkennt, das wäre sehr praktisch.



Wie fällt dein Testfazit aus? Was würdest du Betroffenen mit Perioraler Dermatitis empfehlen?



Meine Erfahrungen mit der Eucerin Ultra Sensitive Reinigungslotion waren sehr gut. Mein Hautbild hat sich sichtbar verbessert und ich merke, dass die Haut nicht ansatzweise so empfindlich und trocken ist wie vorher. Die Lotion ist sehr sanft zur Haut und pflegt gut.

Am wichtigsten ist aber, auch wenn es hart ist, einige Wochen lang auf jegliche Pflegeprodukte und vor allem Make-Up zu verzichten. Die Nulltherapie ist unverzichtbar, wenn die Mundrose wirklich verschwinden soll. Schließlich entsteht sie hauptsächlich durch das Überpflegen und nur so kann die Haut sich von allein beruhigen. Unterstützende, sehr sanfte Produkte wie die Eucerin Ultra Sensitive Reihe können der Haut im Anschluss helfen und die angegriffene Hautbarriere wiederherstellen, sodass die periorale Dermatitis langfristig nicht mehr auftritt. Ein Test kann auf jeden Fall nicht schaden.


_______________________________________



Eucerin Ultra Sensitive Reinigungslotion: Erfahrungen



Die Test- und Erfahrungsberichte von Anwendern im Netz sind überwiegend vielversprechend. Insbesondere Betroffene von Perioraler Dermatitis äußern sich positiv über die sanfte und beruhigende Reinigung. Auch andere Anwender mit sehr empfindlicher Haut und Rosacea sind überzeugt von der Reinigungslotion. Nur vereinzelt wird kritisiert, dass die reinigende Wirkung bei Make-Up nicht ausreichend sei bzw. Rückstände vom Make-Up zurückbleiben.





Eucerin Ultra Sensitive Reinigungslotion: Inhaltsstoffe



In der Eucerin Ultra Sensitive Reinigungslotion sind folgende Inhaltsstoffe enthalten:


Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Isopropyl Palmitate, Glycerin, Pentylene Glycol, Methylpropanediol, Cetyl Alcohol, 4-t-Butylcyclohexanol Trans-Isomer, Arginine HCL, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Sodium Carbomer, Caprylyl Glycol.


Bis auf Methylpropanediol sind die Inhaltsstoffe der Reinigungslotion als unbedenklich einzustufen. Dieses birgt vereinzelt Allergie- und Reizungspotenzial und kann die Hautbarriere angreifen.





Weitere Inhalte:


  • Definition: Was ist Periorale Dermatitis?

  • Periorale Dermatitis Symptome

  • Periorale Dermatitis Ursachen

  • Periorale Dermatitis Behandlung

  • Welche Produkte eignen sich bei Perioraler Dermatitis?





Definition: Was ist Periorale Dermatitis?



Die periorale Dermatitis ist auch unter den Begriffen Mundrose, aufgrund der Ähnlichkeit zur Gürtelrose, oder Stewardessen-Krankheit bekannt. Als Stewardessen-Krankheit wird sie bezeichnet, weil sie vermehrt bei Flugbegleiterinnen auftritt. Oftmals als Folge der extrem trockenen Bedingungen in Flugzeugen und einer ungeeigneten / übermäßigen Pflege in Kombination mit viel Make-Up.


Die periorale Dermatitis zeichnet sich durch einen entzündeten, rötlichen Ausschlag im Mund- und Kinnbereich aus. Die Hautkrankheit ist ungefährlich und nicht ansteckend, stellt aber für viele Betroffene vor allem ein optisches Problem dar.





Periorale Dermatitis Symptome



Bei der perioralen Dermatitis ist vor allem das Hautareal rund um Mund und Kinn betroffen. In seltenen Fällen, vor allem aber bei Kindern, bildet sich der Ausschlag außerdem oder ausschließlich rund um die Nase oder / und die Augen. Meist bildet sich ein feiner Rand um die Lippen, der nicht vom Ausschlag betroffen ist - daran lässt sich die periorale Dermatitis gut erkennen.

Zu Beginn der perioralen Dermatitis bilden sich primär viele Pickel im Mundbereich. Meist kommt es zusätzlich zu juckender/brennender, geröteter Haut und Papeln und / oder Pusteln. Verbunden ist das Ganze oft mit einem Spannungsgefühl der Haut.





Periorale Dermatitis Ursachen



Die Ursachen der perioralen Dermatitis sind bislang nicht vollständig geklärt. Jedoch wirken sich verschiedene Faktoren auf ihre Entstehung aus.


Als Hauptursache wird eine Überpflegung der Haut vermutet. Durch die verhäufte Anwendung von Pflegeprodukten und Kosmetika wie Make-Up wird die Haut überpflegt und übermäßig befeuchtet. In Folge kann die Haut selbstständig keine Fette mehr produzieren, die natürliche Hautbarriere wird gestört, trocknet aus und reagiert irritiert bzw. gereizt. Die Hautflora verändert sich dementsprechend und führt so zu den typischen Symptomen der Mundrose.


Auch Produkte mit Kortison stehen im Verdacht, die Entstehung einer perioralen Dermatitis zu fördern.


Zu weiteren Faktoren zählen (vermutlich):


  • Stress / psychische Belastung

  • Sonneneinstrahlung

  • hormonelle Verhütungsmittel wie die Pille

  • Magen-Darm-Störungen

  • erhöhte Talgproduktion der Haut

  • Pilze und Bakterien





Periorale Dermatitis Behandlung



Am bewährtesten ist, für mehrere Wochen dem betroffenen Hautareal eine Ruhepause zu gönnen und konsequent auf Pflegeprodukte jeglicher Art zu verzichten (Nulltherapie). Gereinigt wird die Haut in dieser Phase nur mit Wasser und einem sanften Tuch aus beispielsweise Mikrofaser. Die Haut sollte auch nur trocken getupft und nicht gerieben werden, um zusätzliche Irritationen zu vermeiden.

In den ersten beiden Wochen kommt es häufig zu einer Erstverschlechterung, bis die periorale Dermatitis schließlich abheilt.


Langfristig sollten reizarme Pflegeprodukte verwendet und auf eine übermäßige Pflege verzichtet werden, damit die Mundrose nicht erneut auftritt.





Welche Produkte eignen sich bei perioraler Dermatitis?



Während der Heilungsphase sollte auf alle Pflegeprodukte und Kosmetika verzichtet werden. Gelegentlich kann auf milde Reinigungslotionen zurückgegriffen werden. Nachdem die periorale Dermatitis abgeheilt ist, ist es wichtig die Hautpflege umzustellen, damit es nicht erneut zur Mundrose kommt. Also unbedingt eine Überpflegung mit ungeeigneten Produkten vermeiden!


Besonders gut verträglich sind leichte Cremes aus der Apotheke, die bei empfindlicher Haut eingesetzt werden. Hierunter zählt auch die Ultra Sensitive Reihe von Eucerin, die auf Alkohole, Paraffin und weitere Stoffe bewusst verzichtet.