• Sandra Ruben

Fußcreme Test 2021: Wie gut wirkt Sebamed Urea-Akut 10% Fußcreme?

Unser Testsieger 2021? Sebamed Fußcreme bei sehr trockenen Füßen und Hornhaut: Der große Selbsttest



Trockene Füße sind kein seltenes Phänomen. Insbesondere im Winter gerät die gründliche Pflege der Füße meist in den Hintergrund - schließlich werden die Füße nicht in offenen Sandalen präsentiert. Nicht selten wird die Maniküre der Pediküre vorgezogen und das lästige Eincremen mit klebrigen Cremes vermieden. Verstärkte Hornhaut ist da oft die Folge. Wer nicht handelt, riskiert teils schmerzhafte, rissige Schrunden oder sogar Hühneraugen.


Die Sebamed Trockene Haut Urea-Akut 10% Fußcreme von Sebamed verspricht hier frühzeitige Abhilfe. Der Wirkkomplex soll für geschmeidige Haut sorgen und gleichzeitig bestehende Hornhaut verringern. Wir haben Wirkung, Inhaltsstoffe und Co. ausführlich recherchiert und Sandra (47) hat die Creme selbst für uns getestet. Jetzt mehr über ihre Erfahrungen lesen!





Wie wirkt die sebamed Fußcreme 10% Urea Akut?



Der enthaltene Harnstoff (10% Urea-Anteil) spendet der Haut intensive Feuchtigkeit, mildert Juckreiz und hat gleichzeitig eine glättende Wirkung. Außerdem trägt der Harnstoff dazu bei, Verhornung zu lösen.

Der Wirkkomplex wird mit Panthenol angereichert, welches zur Hautregeneration beiträgt. Vitamin E ist bekannt für seine antioxidative Wirkung - freie Radikale werden neutralisiert und die Haut so vor schädigenden äußeren Umwelteinflüssen geschützt. Zuletzt sorgen pflanzliche Triglyceride dafür, den natürlichen Feuchtigkeitshaushalt der Haut wiederherzustellen, und die Haut langfristig glatt und geschmeidig zu machen.





Welche Inhaltsstoffe sind in der sebamed Fußcreme enthalten?



Die Fußcreme beinhaltet verschiedene Inhaltsstoffe, die extrem trockene Haut pflegen, Juckreiz lindern und für Geschmeidigkeit sorgen. Unter anderem sind in der sebamed Akut Fußcreme Urea, Panthenol, Vitamin E und Triglyceride enthalten.



Inhaltsstoffe im Detail (INCI):


Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Urea, Glycerin, Glyceryl Stearate Citrate, Tocopheryl Acetate, Panthenol, Hydrolyzed Keratin, Sodium Carbomer, Citric Acid, Sodium Hydroxide, Parfum, Benzyl Alcohol, Phenoxyethanol.


Die Inhaltsstoffe der sebamed Urea 10% Fußcreme überzeugen insbesondere mit ihrer Unbedenklichkeit. Lediglich starke Kontaktallergiker könnten negativ auf das enthaltene Phenoxyethanol reagieren. Umweltschützern fällt eventuell Sodium Carbomer negativ auf, hier handelt es sich um schwer abbaubare Mikroplastikpartikel. Die restlichen Inhaltsstoffe sind unbedenklich.





Wie lautet das Testurteil der Stiftung Warentest?



Die Stiftung Warentest hat als unabhängiges Testinstitut einige Fußcremes zur Behandlung bei Hornhaut getestet. Die Testergebnisse sind sehr positiv ausgefallen. Die Cremes unterscheiden sich vor allem im Preis, aber nicht so sehr in ihrer Leistung bei Hornhaut. Alle Fußcremes haben die Hornhaut im Test zuverlässig reduziert.


Die Sebamed Trockene Haut Urea-Akut 10% Fußcreme war nicht unter den getesteten Fußcremes. Daher liegt bislang noch kein Testurteil der Stiftung Warentest vor.


In anderen Vergleichstest hat die Fußcreme überzeugt. Insbesondere aufgrund ihres guten Preis-Leistungs-Verhältnisses.





Wie schneidet die Sebamed Fußcreme in unserem Test ab?



Um uns selbst von der Wirkung der Fußcreme zu überzeugen, haben wir sie mithilfe einer freiwilligen Probandin getestet. Der Testzeitraum betrug zwei Wochen.


Sandra, 47, wünscht sich endlich wieder geschmeidige und schöne Füße. Ihre Hornhautschicht ist gelb und es bilden sich erste feine Risse. Die regelmäßige Pflege ihrer Füße hat sie in letzter Zeit etwas vernachlässigt. Für den Selbsttest wird sie die Sebamed Urea Akut Fußcreme wie vom Hersteller empfohlen zweimal täglich anwenden.

Erster Eindruck:

Die Creme wird in einer festen Tube geliefert, die sich gut öffnen und ausdrücken lässt. Die Fußcreme selbst hat eine angenehme Textur, die an eine etwas festere Lotion erinnert. Der Geruch ist etwas medizinisch, aber nicht zu aufdringlich. Ich persönlich finde das nicht störend oder gar unangenehm. Dadurch, dass der Urea-Gehalt mit 10% nicht so hoch ist wie bei anderen Cremes, hinterlässt sie auch keinen klebrigen Film. Damit habe ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht, weshalb ich meistens irgendwann einfach aufgegeben und keine Fußcreme mehr benutzt habe. Die Sebamed Urea Akut Fußcreme kann ich also auch morgens problemlos verwenden.

Tag 4:

Die ersten Tage im Test sind vergangen und ich bin von der raschen Wirkung wirklich positiv überrascht! Meine Füße sind deutlich geschmeidiger als vorher. Die Schrunden verschwinden erfahrungsgemäß natürlich nicht so schnell, aber damit habe ich auch nicht gerechnet. Auf jeden Fall fühlen sie sich aber auch schon weicher an und sind nicht mehr so “brüchig”.

Tag 7:

Meine Füße sind nach einer Woche regelmäßiger Anwendung wieder sehenswert! Die Hornhaut hat sich merklich reduziert und ist meiner Ansicht nach wieder im Normalbereich - keine dicke, gelbliche Verkrustung, sondern eben einfach nur eine normale, dünne Schutzschicht. Auch meine Schrunden gehen langsam aber sicher zurück.

Tag 14:

Nach zwei Wochen im Test mit der Sebamed Urea Akut 10% Fußcreme bin ich wirklich glücklich. Jegliche Risse sind verschwunden und meine Haut weich wie ein Babypo! ;-) Ich kann den Frühling kaum erwarten, damit ich meine Füße unbesorgt in offenen Schuhen präsentieren kann! Da ich mit dem Testergebnis absolut zufrieden bin und meine Füße sich sehr gut erholt haben, wende ich die Creme nur noch täglich, manchmal auch nur alle zwei Tage an. Das reicht meiner Erfahrung nach aber völlig aus, wenn man auch sonst gut auf seine Füße und das richtige Schuhwerk achtet.





Welche Erfahrungen haben andere Anwender mit der Sebamed Fußcreme gemacht?

Bei unserer Recherche haben wir uns viele Rezensionen durchgelesen. Diese fallen fast ausschließlich positiv aus. Insbesondere die rasche Wirkung wird in den Erfahrungsberichten oft hervorgehoben, ebenso wie das leichte Auftragen und die Konsistenz. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis wird von Anwender*innen gelobt. Lediglich vereinzelt wird Kritik am medizinischen Geruch geäußert, vereinzelt wird die Creme auch noch immer zu reichhaltig empfunden. Insgesamt sind die Sebamed Fußcreme Erfahrungen aber gut.







Fazit

Die sebamed Fußcreme überzeugt vor allem mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Akutpflege sorgt mit ihrer vergleichsweise leichten Textur für zarte Füße und verringert die Hornhaut effektiv bei regelmäßiger Anwendung. Außerdem punktet sie über die reizarmen und parfümfreien Inhaltsstoffe, wodurch sie auch problemlos bei Diabetes, Neurodermitis oder Psoriasis verwendet werden kann.

Auch die positiven Test- und Erfahrungsberichte von Anwender*innen bestätigen die Wirksamkeit der sebamed Fußcreme bei Hornhaut sowie trockenen und rissigen Füßen.





Wo gibt es die Sebamed Fußcreme zu kaufen?



Die Sebamed Urea Akut Fußcreme ist in den gängigen Drogerien wie DM und Rossmann erhältlich. Auch der Drogeriemarkt Müller führt sie in seinem Sortiment. Neben Rossmann und DM gibt es die Sebamed Fußcreme auch in den gängigen Versandapotheken und bei Amazon. Der Preis liegt in einem Rahmen von 3 bis 6 Euro für eine 100ml Tube.





Weitere Inhalte:





Was ist Hornhaut und wie entsteht sie?




Vorweg ist zu sagen, dass die Hornhautbildung (an den Füßen) völlig normal ist. Es handelt sich um eine Schutzreaktion unserer Haut. Dort, wo die Haut großer Belastung ausgesetzt ist, entsteht zum Schutz eine dickere Hornhautschicht. An den Fußsohlen ist dies ganz normal, insbesondere im Fersen- und Ballenbereich. Problematisch wird es nur, wenn die Hornhautschicht stark verdickt ist, dann kommt es langfristig zu schmerzhaften Schrunden und Hühneraugen.


Die Haut an den Füßen unterscheidet sich von der Haut in beispielsweise unserem Gesicht. Die Fußhaut ist deutlich trockener und besitzt weniger Talgdrüsen. Stattdessen wird sie von vielzähligen Schweißdrüsen mit Feuchtigkeit versorgt. Bei fehlender Feuchtigkeit trocknen die Füße dementsprechend schnell aus und es können sich Risse bilden. Besonders die Haut an den Sohlen wird dann rau und die vorhandene Hornhautschicht verhärtet sich, wenn sie nicht mehr durch die Feuchtigkeit vor Druck und Reibung geschützt ist.


Generell dient die Hornhautschicht als Barriere, um die Haut vor äußeren Faktoren und dem normalen Feuchtigkeitsverlust zu schützen. Unter Hornhaut, medizinisch Callus, versteht man härtere, verdickte Hautareale. Diese treten besonders häufig am Fuß, an den Ballen und der Ferse auf. Auch die Hände oder andere Bereiche, die erhöhter Belastung ausgesetzt sind, können Hornhaut bilden. Diese entsteht nämlich, wenn die Haut längerfristig Reibung und Druck ausgesetzt ist (z.B. beim Gitarrespielen oder Klettern). Die oberste Hautschicht reagiert folglich mit vermehrter Hornhautbildung.





Welche Probleme kann Hornhaut mit sich bringen?



Zuerst einmal ist die gelbliche Verdickung lediglich ein optischer Makel und nicht schmerzhaft. Problematisch wird es jedoch, wenn sich die Hornhaut immer weiter verdickt. Dann entstehen oft sogenannte Schrunden, also teils schmerzhafte Risse. Insbesondere, wenn diese bis in die tieferliegenden Hautschichten reichen, wird das Gehen schmerzvoll. Zusätzlich begünstigen die Schrunden auch Infektionen wie zum Beispiel Fußpilz.


Bei dauerhaft anhaltendem, übermäßigem Druck kann es auch zu Hühneraugen kommen. Hier verhornt die Haut in einem abgegrenzten Bereich besonders stark. In der Mitte der Verhornung entsteht ein zapfenförmiger Hornhautkegel. Dieser ist ziemlich fest und wächst in die inneren Hautschichten. Wenn er dort auf die Nerven drückt, kann der Zapfen unangenehme Schmerzen verursachen.





Was begünstigt Hornhautbildung?



Die Bildung von Hornhaut kann verschiedene Ursachen haben. Jedoch wird Hornhaut vor allem von trockener Haut oder auch einer gestörten Hautbarriere begünstigt, insbesondere wenn zusätzlich anhaltender Druck oder öfters Reibung ausgeübt wird.


Natürlicherweise neigen einige Menschen eher zu trockener Haut als andere. Diese Neigung kann durchaus auch genetisch bedingt sein. Auch bei Diabetespatienten ist trockene Haut eine häufige Nebenerscheinung.

Außerdem wirkt sich das Alter auf die Feuchtigkeitsspeicher der Haut aus. Im Laufe des Lebens wird die Haut immer trockener. Zusätzlich bedingen auch lange, heiße Bäder oder Duschen die Austrocknung der Haut und somit auch die Entstehung von Hornhaut.


Zu guter Letzt wirken sich auch weitere äußere Faktoren wie ein ungeeignetes Schuhwerk, Fußfehlstellung oder auch ein falsches Gangbild auf die Hornhautbildung aus, da diese für Druck und Reibung an den Füßen sorgen.





Welche Hausmittel helfen gegen Hornhaut?



Mit Hausmitteln lässt sich schnell und zuverlässig Hornhaut entfernen. Eine ganzjährige Pflege der Füße ist unerlässlich, um Hornhautbildung in ihrer Entstehung zu vermeiden.


Fußbäder


Für ein wirksames Fußbad einfach 100ml Essig oder Zitronensaft in eine Schüssel mit warmem Wasser geben. Die Knöchel sollten bedeckt sein. Dann die Füße 10 bis 20 Minuten darin baden, damit die Hornhaut aufweicht. Anschließend kann sie mit einem Bimsstein vorsichtig entfernt werden.



Fußpeelings


Das regelmäßige Peelen mit beispielsweise grobkörnigem Natron oder auch Olivenöl und Meersalz kann überschüssige Hornschichten sanft entfernen.



Regelmäßige Pflege


Wie auch unsere restliche Haut sollten wir unsere Füße regelmäßig pflegen und eincremen. Wen es nicht stört, der kann abends reichhaltige Fußcremes auftragen, in Baumwollsocken schlüpfen und darin schlafen. Andernfalls sind auch leichtere Pflegecremes wie die Sebamed Trockene Haut Urea-Akut 10% Fußcreme eine Alternative. Diese punktet mit ihrer leichten Textur und hinterlässt aufgrund des geringeren Urea-Gehalts keinen klebrigen Film. Daher kann sie in geringen Mengen auch morgens aufgetragen werden. Tipp: Besonders hilfreich ist es, die Fußcremes vollständig einzumassieren.



Medizinische Fußpflege / Pediküre


Wer seine Hornhaut nicht selbst entfernen möchte, kann auch eine medizinische Fußpflege in Anspruch nehmen. Insbesondere für Diabetiker ist eine solche Behandlung ratsam, da diese oft an entzündlichen Erkrankungen an den Füßen leiden. Auch bei einer übermäßigen Hornhautbildung (Hyperkeratose) ist eine medizinische Fußpflege zu empfehlen.

Auch Kosmetikstudios entfernen Hornhaut bei einer Pediküre. Hier handelt es sich jedoch um eine rein kosmetische Behandlung, welche nur bei gesunder und unproblematischer Haut durchgeführt werden sollte.





Wie kann man Hornhaut vorbeugen?



Um eine verdickte Hornhaut gar nicht erst entstehen zu lassen ist es wichtig, Druck und Reibung auf die Füße zu vermeiden. Das heißt: auf das richtige Schuhwerk achten. Sehr hohe oder stark gekrümmte Schuhe sind hier nicht zu empfehlen. Stattdessen sollten Sie gemütliche Schuhe tragen, die gut sitzen. Wer aus beruflichen Gründen schicke Schuhe tragen muss, sollte zumindest auf dem Arbeitsweg darauf achten, bequeme Schuhe zu tragen. Außerdem sollten Schuhe regelmäßig gewechselt werden, da sich abgelaufene Sohlen ebenfalls negativ auswirken. Die Füße sind dann weniger gut gepolstert und Hornhautbildung wird gefördert.


Insbesondere dann, wenn eine Fußfehlstellung vorliegt oder die Schuhe sich ungleichmäßig abnutzen, sollten Sie einen Orthopäden aufsuchen und korrigierende Einlagen in Erwägung ziehen, um Druckstellen zu reduzieren.

Besuchen Sie uns auf Facebook.

Disclaimer / Haftungsausschluss Advertorial: Obwohl wir strenge Richtlinien für "Preisgenauigkeit" mit allen Partnern durchsetzen, die uns Daten zur Verfügung stellen und sicherstellen, dass die auf unserer Plattform angezeigten Inhalte aktuell und korrekt sind, können wir die Zuverlässigkeit oder Genauigkeit solcher Inhalte nicht garantieren. Um diesen Service anbieten zu können, verdienen wir Provisionen durch clevere versteckte Links. Dies wird niemals den Inhalt selbst beeinflussen, kann aber die Reihenfolge der gezeigten Produkte beeinflussen. Wir stellen diese Dienstleistungen und Plattformen ebenfalls "wie besehen" zur Verfügung und lehnen ausdrücklich alle Garantien, Bedingungen und Garantien jeglicher Art ab, ob ausdrücklich oder impliziert, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die impliziten Garantien des Rechts, der Nichtverletzung, der Marktgängigkeit und Genauigkeit, sowie jegliche Garantien, die durch die Verwendung von Handel, Kurs des Handels oder Kurs der Leistung impliziert werden. Dies ist eine Werbung und nicht ein aktueller Nachrichtenartikel, Blog oder Verbraucherschutz update die Geschichte auf dieser Website dargestellt und die Person in der Geschichte dargestellt sind keine tatsächlichen Nachrichten. Vielmehr basiert diese Geschichte auf den Ergebnissen, die einige Leute, die diese Produkte verwendet haben, erreicht haben. Die Ergebnisse, die in der Geschichte und in den Kommentaren dargestellt werden, sind illustrativ und möglicherweise nicht die Ergebnisse, die Sie mit diesen Produkten erzielen. Diese Seite könnte eine Vergütung für Klicks auf oder den Kauf von Produkten auf dieser Website erhalten.

Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.

©2020 Apotheken Gesundheit