• Sandra Ruben

Larnac Manuka Honig - Superfood oder leere Kalorien? Das Testurteil eines Experten!

Im Test: Larnac Manuka Honig als heilsames Allroundtalent?


larnac manuka-honig test

Manuka Honig ist längst kein Geheimtipp mehr. Bereits im letzten Jahr haben wir über den teuren Wunderhonig gegen Akne und Co. berichtet. Doch nicht nur gegen unreine Haut, sondern insbesondere auch bei Erkältungsbeschwerden und Entzündungen soll der Manuka Honig seine besondere Wirkung entfalten. Gerade im Winter könnte der spezielle Honig also ein nützlicher Begleiter sein.


Auf dem Markt gibt es mittlerweile viele verschiedene Anbieter von Manuka Honig. Der Larnac Manuka Honig zählt zu den aufstrebenden Marken. Wir haben mit einem Experten gesprochen, der den Honig näher untersucht hat. Lohnt sich der Kauf von Larnac Manuka Honig? Jetzt das Testurteil lesen!





Expertentest: Larnac Manuka Honig



Hallo Herr Vogt! Manuka Honig ist mittlerweile nicht mehr allzu unbekannt. Für die, die es noch nicht wissen: Woher kommt der Manuka Honig?



Manuka Honig ist keine Erfindung der Pharmaindustrie, sondern wird von den Ureinwohnern Neuseelands, den Maori, schon seit Jahrhunderten als Heilmittel eingesetzt. Die Manuka (Südseemyrte) wächst in den abgelegenen Bergregionen Neuseelands und gilt als Verwandter des australischen Teebaums.



Wie unterscheidet sich der Manuka Honig von normalem Honig?



Manuka Honig wirkt stark antientzündlich und antibakteriell. Im Gegensatz zu normalem Honig, der diese Eigenschaften auch aufweist, zeigt Manuka Honig eine deutlich stärkere Wirkung. Dies liegt an dem in großen Mengen enthaltenen Methylglyoxal, kurz MGO. Während im normalen Honig ungefähr 1-2 mg MGO pro Kilogramm enthalten sind, sind es im Manuka Honig ca. 300-700 mg MGO pro Kilogramm. Solch eine hohe Konzentration an MGO weist kein anderer Honig auf. Die antibakterielle Wirkung konnte in verschiedenen Studien und Tests nachgewiesen werden (z.B Atrott und Henle, 2009).



Wogegen genau soll Manuka Honig helfen?



Neben der stark antibakteriellen und antiviralen Wirkung wirkt Manuka Honig entzündungshemmend und wundheilend. Deswegen wird er gern bei den klassischen Erkältungssymptomen wie Husten, Halsentzündungen und Heiserkeit eingesetzt. Manuka Honig bekämpft die Krankheit direkt am Ursprung und beseitigt die auslösenden Bakterien.


Auch bei Magen-Darm-Erkrankungen erweist sich der Manuka Honig als hilfreich, da er Bakterien wie Helicobacter pylori effektiv abtötet und Entzündungen, wie beispielsweise die der Magenschleimhaut, lindert.

Zusätzlich kann Manuka Honig bei entzündlichen Hautkrankheiten wie Psoriasis, Neurodermitis und auch Akne Abhilfe schaffen.


Zuletzt wird er sogar in Kliniken zur Wundheilung eingesetzt, da er sich hier als erstaunlich wirksam erwiesen hat. Einerseits fungiert er hier als feuchte Wundabdeckung und beschleunigt so die Heilung, andererseits entzieht er den Bakterien den feuchten Nährboden und das enthaltene MGO bekämpft die Bakterien zusätzlich sehr effektiv.


Was ist das Besondere am Larnac Manuka Honig?



Bei Larnac handelt es sich um ein Familienunternehmen. Die Familie stammt ursprünglich aus Neuseeland und ist vor einigen Jahren nach Deutschland gekommen. Sie beziehen den Honig von neuseeländischen Imkern, die sie sorgfältig aussuchen und mit denen sie im persönlichen Kontakt stehen. Es wird hier besonders auf eine nachhaltige, umweltfreundliche Imkerei wert gelegt. Außerdem kommt keine Gentechnik zum Einsatz. Der Larnac Manuka Honig erfüllt höchste Qualitätsstandards, wird nicht pasteurisiert und ist von Natur aus gluten- und laktosefrei. Die Lieferungen sind alle getestet, geprüft und zertifiziert. Das ist ja mittlerweile zu einem echten Problem geworden, da es aufgrund der Rentabilität sehr viele gefälschte Produkte gibt.



In welchen Ausführungen gibt es den Larnac Manuka Honig?



Den Honig gibt es grundsätzlich mit unterschiedlichem MGO-Gehalt. Je mehr MGO enthalten ist, desto hochwertiger und wirksamer ist der Honig, aber auch desto teurer im Preis. Larnac bietet den Manuka Honig in 6 Ausführungen an: 120+ mg/kg MGO, 300+ mg/kg MGO, 420+ mg/kg MGO, 600+ mg/kg MGO, 720+ mg/kg MGO und 800+ mg/kg MGO. Die Preise reichen hier von 44,90€ bis 162,90 € für ein 500g Glas.


Eine hohe Dosis ist nur bei starken, inneren Erkrankungen notwendig. Meiner Erfahrung nach ist eine Dosierung von 400 mg/kg MGO meist völlig ausreichend, um Beschwerden zu lindern.



Wie bewerten Sie die Larnac Manuka Honig Wirkung?



Ich denke, dass der Larnac Manuka Honig unterstützend durchaus helfen kann. Insbesondere, wer auf Natürlichkeit großen Wert legt, sollte mit der Wirkung des Larnac Manuka Honigs zufrieden sein. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele heutzutage ungern direkt auf Tabletten und starke synthetische Antibiotika zurückgreifen. Da wäre es ratsam, Manuka Honig einmal zu testen. Der Preis ist natürlich beachtlich, aber der Manuka Honig kann nicht schaden. Es kann nur sein, dass die Larnac Manuka Honig Wirkung nicht ausreichend ist. Wer starke Beschwerden hat, sollte einen Arzt aufsuchen und nicht auf Selbstmedikation zurückgreifen.





Welche Erfahrungen haben Anwender mit dem Larnac Manuka Honig gemacht?



Im Netz, insbesondere auf Amazon, finden sich zahlreiche Kundenrezensionen zum Larnac Manuka Honig. Derzeit hat der Manuka Honig dort eine Bewertung von 4,7/5 bei 351 abgegebenen Kundenbewertungen (Stand: 01/21). Wenn man sich intensiver mit den Test- und Erfahrungsberichten auseinandersetzt fällt auf, dass die gemachten Erfahrungen sehr variieren. Fast immer wird der leicht würzige Geschmack positiv bewertet. Während einige Erfahrungsberichte den Larnac Manuka Honig in den Himmel loben und jegliche Beschwerden durch die Anwendung des Manuka Honigs gelindert werden konnten, berichten andere von enttäuschenden Testresultaten und keiner Wirkung.




Weitere Inhalte:





Worauf sollte man beim Kauf von Manuka Honig achten?



Der hochwertige, echte Manuka Honig ist sehr teuer. Daher gibt es auch viele gefälschte Produkte, da einige hier ein lukratives Geschäft sehen. Um sich zu schützen sollte man beim Kauf von Manuka Honig auf einige Punkte achten, die als Qualitätsmerkmal und Gütekriterium dienen.


Einerseits gibt der MGO-Gehalt Auskunft über Güte und Echtheit. Sobald ein Manuka Honig aus Neuseeland exportiert werden soll, muss die ansässige Imkerei den MGO-Gehalt in einem akkreditierten Labor testen lassen. Von der staatlichen Zertifizierungsstelle wird der zu exportierende Honig dann zertifiziert.


Der UMF-Faktor (Unique Manuka Factor) bestimmt die Wirksamkeit des Manuka Honigs. Der neuseeländische AMHA-Verband vergibt ein Siegel für die antibakterielle Aktivität des Honigs. Diese wird an der nicht-peroxidischen antibakteriellen Aktivität gemessen und dann mit dem UMF ausgezeichnet. Der Faktor reicht von 5+ bis 20+.


Weitere bekannte, vertrauenswürdige Manuka Honig Marken sind beispielsweise: Watson&Son, Manuka Health und Bee Natural.



Welche MGO Dosierung ist für meine Beschwerden die richtige?



MGO 100+

  • wird primär bei äußerlichen Entzündungen verwendet (z.B Pickel/Akne, leichte Neurodermitis, Schuppenflechte, kleinere Wunden, Warzen, leichter Sonnenbrand)

  • vorbeugende Anwendung für Krankheiten oder eine schonende, innere Wundheilung

MGO 250+

  • schwerere äußere Krankheiten und auch innere Beschwerden und Infektionen (z.B. Erkältungssymptome wie Husten, Halsschmerzen, Mandelentzündung; Parodontose, Gürtelrose, starker Herpes

MGO 400+

  • innere Beschwerden und starke Infektionen (z.B. Magen-Darm-Krankheiten, Blasenentzündung; offene, schlecht heilende Wunden)

MGO 550+

  • starke innere Beschwerden und starke Infektionen (z.B. starke Magen-Darm-Krankeiten, starke Harnwegsentzündungen, resistente Keime, als Antibiotikaersatz)




Wie ist Manuka Honig anzuwenden?


In geringeren MGO Konzentrationen wird der Manuka Honig meist mehrfach, äußerlich auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Im Falle von Husten oder einer Bronchitis kann der Honig einfach mit dem Teelöffel eingenommen oder auch inhaliert werden. Alternativ kann man ihn auch in den Tee geben (wenn dieser nur noch Zimmertemperatur hat). Bei starken Beschwerden empfiehlt sich die pure Einnahme des Manuka Honigs (vor den Mahlzeiten 1 TL Honig einnehmen).